Zum Hauptinhalt springen

Symposium 2024: Religion im Museum inszenieren

Die "Performance" von Religion(en) als Herausforderung für Museen


14./15. Oktober 2024, Kloster Michaelstein


Religionen drücken sich nicht nur in Schriften und Lehren aus. Sie sind auch ganzheitliche Erfahrungsräume mit Riten und Praktiken, die einerseits der Selbstvergewisserung innerhalb der Glaubensgemeinschaft dienen, diese aber andererseits auch nach außen hin sichtbar machen.

Das Symposium geht der Frage nach, wie solche performativen Expressionen beschrieben und in musealen Kontexten so kommuniziert werden können, dass ihre Eigenart erkennbar bleibt.

Die Vorträge werden in Deutsch oder Englisch gehalten und simultan in die jeweilig andere Sprache übersetzt. Die Übersetzungen sind im Live-Streaming abrufbar. Um diese vor Ort nutzen zu können, bringen Sie bitte für Ihren Laptop Kopfhörer mit.

Das Symposium ist zugleich eine Masterclass-Veranstaltung von Future for Religious Heritage (FRH).

Programm

Montag, 14.10.2024

14.30 Uhr
Möglichkeit zur Teilnahme an einer Führung durch das Kloster Michaelstein
Treffpunkt: Eingangshalle Museum

16.00 Uhr
Registrierung/Begrüßungskaffee (Musikscheune)

17.00 Uhr
Tagungsbeginn  (Musikscheune) - Begrüßung

  • Prof. Dr. Harald Schwillus (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • Stefan Beier (Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin)
  • Dr. Christian Philipsen (Kulturstiftung Sachsen-Anhalt)

17.30 Uhr
Einführung

  • Religion inszenieren im Museum: Prof. Dr. Harald Schwillus (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg/D)
  • Religion im Film. Ein Exkurs der Erkennbarkeit von Religion in der künstlerischen Interpretation von Filmen: Roland Wicher (Filmbeauftragter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Berlin/D)
  • Kloster Michaelstein. Konzeption des Klostermuseums: Simon Sosnitza (Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein, Blankenburg/D)

19.30 Uhr
Abendessen: Buffet im Refektorium


Dienstag, 15.10.2024

Frühstück im Hotel/in der Unterkunft

09.00 Uhr
Vorträge I: ‚Performance‘ von Religion(en)

  • Formen der (Selbst-)Inszenierung protestantischer Religiosität: Prof. Dr. Erik Dremel (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg/D)
  • Vom Nationalheiligtum zum Pilgerziel. Die Ranft-Wallfahrt zum Hl. Bruder Klaus von Flüe als Ausdruck sich wandelnder katholischer religiöser Performanz: Prof. Dr. Christian Cebulj (Theologische Hochschule Chur/CH)
  • Traditionelle jüdische Religionspraxis. Eine Symbiose von Geist und Physis: Rabbiner Daniel Fabian (Humboldt-Universität zu Berlin/D)

10.00 Uhr
Diskussionsrunde I

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Vorträge II: ‚Performance‘ von Religion(en)

  • Sichtbarkeit islamischer Religiosität. Facetten gelebter Religion in Moscheen, digitalen Räumen, Kunst, Kultur und Gesellschaft: JProf. Dr. Ulvi Karagedik (Pädagogische Hochschule Karlsruhe/D)
  • Vorgeschichtliche Religion(en) im Museum. Fallbeispiele zur musealen Präsentation eines schwierigen Themas: Dr. Alfred Reichenberger (Landesmuseum für Vorgeschichte Halle/D)

11.45 Uhr
Diskussionsrunde II

12.15 Uhr
Mittagessen

13.15 Uhr
Vorträge III: Inszenierung von Religion(en) im musealen Kontext

  • Mittelalterliche Kunst zwischen Kirche und Museum. Eine Hin- und Rückreise: Prof. Dr. Justin Kroesen (Universität Bergen/N)
  • Die SchUM-Gemeinden Speyer, Worms, Mainz museal und digital. 1000 Jahre lebendiges Judentum: Dr. Susanne Urban (Universität Marburg/D)
  • Unser Islam – Euer Islam. Gemeinsames Ausstellen von Religion mit muslimischen Communities in Berlin: Dr. Melanie Krebs (Staatliche Museen zu Berlin, Ethnologisches Museum/D)

14.15 Uhr
Diskussionsrunde III

14.45 Uhr
Kaffeepause

15.15 Uhr
Vorträge IV: Inszenierung von Religion(en) im musealen Kontext

  • Hexerei, Opfer, Tod… usw. Zum Umgang mit sogenannten Sensiblen Narrativen im Museum Tervuren. Afrikanische Religionen im Museum inszeniert: Dr. Julien Volper (Königliches Museum für Zentralafrika, Tervuren/B)
  • Den Innenblick nach außen zeigen. Diözesanmuseum Paderborn: Dr. Holger Kempkens (Diözesanmuseum Paderborn/D)

16.00 Uhr
Diskussionsrunde IV

16.30 Uhr
Resümee, Ausblick und Verabschiedung

17.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Tagungsort

Kloster Michaelstein
Michaelstein 3
38889 Blankenburg (Harz)

Anmeldung

Ich melde mich (und weitere Personen) verbindlich zur Teilnahme am Symposium „Religion im Museum inszenieren“ an.

Die Teilnahmegebühr von 50 € (Studierende 25 €) entrichte ich zu Beginns des Symposiums in bar.

(Hinweis: Für die Übernachtung bitten wir Sie selbst Sorge zu tragen.)


Anmeldung Symposium

Anmeldedaten
Ich/wir möchte/n auf eigene Kosten am Montagabend am gemeinsamen Abendessen teilnehmen und bitte/n um Reservierung entsprechender Plätze. (Kosten p.P. 25 € ohne Getränke)
Ich/wir möchte/n auf eigene Kosten am Dienstagmittag am gemeinsamen Mittagessen teilnehmen und bitte/n um Reservierung entsprechender Plätze. (Kosten p.P. 18 € ohne Getränke)
Ich habe zur Kenntnis genommen, dass das Symposium über den YouTube-Kanal von FRH Live gestreamt wird und damit eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass ich als Teilnehmer:in der Veranstaltung für die Öffentlichkeit erkennbar bin. Hiermit gebe ich meine Zustimmung zu diesen Filmaufnahmen und zu weiteren fotografischen Aufnahmen.
Ich widerspreche einer Weitergabe meiner Kontaktdaten an die weiteren Teilnehmer:innen der Veranstaltung.

Symposium 2024: Staging religion in museums

The ‘performance’ of religion(s) as a challenge for museums


14-15 October 2024, Michaelstein Monastery (Germany)


Religions are expressing themselves not only in texts and doctrine. They are also holistic systems of experience connected with rites and practices that on the one hand serve self-assurance within the religious community, but on the other hand also make this visible to the outside world.

The symposium wants to explore how such performances can be researched and communicated in museum contexts in a way that museums recognise and communicate also the special uniqueness of religion in exhibitions.

The lectures will be held in German or English and simultaneously translated into the other language. The translations will be available via live streaming. To be able to listen to the translation on site, please use your own laptop with headphones.

The symposium is also a master class event by Future for Religious Heritage (FRH).

Schedule

Monday, 14 October 2024

14.30
Possibility for participation in a guided tour of Michaelstein Abbey
Meeting point: Entrance hall to museum

16.00
Registration for the symposium/Welcome (Musikscheune)

17.00
Start of Conference  (Musikscheune) - Welcome:

  • Prof Dr Harald Schwillus (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • Stefan Beier (Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin)
  • Dr Christian Philipsen (Kulturstiftung Sachsen-Anhalt)

17.30
Keynotes:

  • Staging religion in museums: Prof Dr Harald Schwillus (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/D)
  • Religion in movies. An excursus on the recognisability of religion in the artistic interpretation of movies: Roland Wicher (Film commissioner of Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Berlin/D)
  • Michaelstein Monastery. Conception of the monastery museum: Simon Sosnitza (Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein, Blankenburg/D)

19.30
Dinner: buffet in the refectory


Tuesday, 15 October 2024

Breakfast in hotel

09.00
Lectures I: ‘Performance’ of religion(s)

  • Ways of (self-)staging of Protestant religiosity: Prof Dr Erik Dremel (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg/D)
  • From national shrine to pilgrimage destination. The Ranft pilgrimage to St Brother Klaus von Flüe as an expression of changing performance of Catholic religiosity: Prof Dr Christian Cebulj (Theologische Hochschule Chur/CH)
  • Traditional Jewish religious practice. A symbiosis of spirit and physique: Rabbi Daniel Fabian (Humboldt-Universität zu Berlin/D)

10.00
Audience Q&A I

10.30
Coffee break

11.00
Lectures II: ‘Performance’ of religion(s)

  • Visibility of Islamic religiosity. Facets of active religion in mosques, digital spaces, art, culture and society: JProf Dr Ulvi Karagedik (Pädagogische Hochschule Karlsruhe/D)
  • Prehistoric religion(s) in the museum. Case studies on the museum presentation of a difficult topic: Dr Alfred Reichenberger (Landesmuseum für Vorgeschichte Halle/D)

11.45
Audience Q&A II

12.15
Lunch

13.15
Lectures III: Staging religion(s) in a museum context

  • Medieval Art between Church and Museum. A Return Trip: Prof Dr Justin Kroesen (Universitetet i Bergen/N)
  • The ShUM communities of Speyer, Worms and Mainz in museum and digitally. 1000 years of living Judaism: Dr Susanne Urban (Universität Marburg/D)
  • Our Islam – Your Islam. Exhibiting religion together with Muslim communities in Berlin: Dr Melanie Krebs (Staatliche Museen zu Berlin, Ethnologisches Museum/D)

14.15
Audience Q&A III

14.45
Coffee break

15.15
Lectures IV: Staging religion(s) in a museum context

  • Witchcraft, Sacrifice, Death… and so on. How to deal with so-called sensible narratives in Tervuren Museum? Dr Julien Volper (Koninklijk Museum voor Midden-Afrika Tervuren/B)
  • Showing the inside view to the outside. Paderborn Diocesan Museum: Dr Holger Kempkens (Diözesanmuseum Paderborn/D)

16.00
Audience Q&A IV

16.30
Summary, outlook and farewell

17.00
End of symposium

Address of symposium

Kloster Michaelstein
Michaelstein 3
D-38889 Blankenburg (Harz)

Registration

I want to be registered (with additional participants) for participating at the symposium ‘Staging religion in museums’.

I will pay the attendance fee of 50 € (students 25 €) cash at the beginning of the symposium.

(Note: We ask you to take care of overnight accommodation yourself)


Registration

registration data
I/we would like to attend the dinner on Monday evening at my/our own expense and would like to make a reservation. (Cost p.p. 25 € without drinks)
I/we would like to take part in the joint lunch on Tuesday lunchtime at my/our own expense and would like to make a reservation. (Cost p.p. 18 € without drinks)
I have noticed that the symposium will be streamed via FRH Live's YouTube channel and there is therefore a high probability that I will be visible to the public as a participant in the event. I hereby give my consent to these film recordings and other photographic recordings.
I disagree my contact details being passed to other participants in the event.

Kontakt

Museumsleiter

Stefan Beier

Klosterkirchplatz 4
14797 Kloster Lehnin

Prof. Dr. Harald Schwillus

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III
Institut für katholische Theologie und ihre Didaktik

Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle